Mortimer English Club auf Erfolgskurs in Osteuropa

v. r. Raluca Apavaloae mit ihrem Ehemann Mircea Apavaloae und Mortimer Geschäftsführerin Karola Scheer.

Neue Sprachschule in Bukarest wird noch vor Ende des Jahres ihre Türen öffnen

Neben Polen, Tschechien, Russland, Ungarn, der Slowakei und der Ukraine „erobert“ Mortimer, mit der Eröffnung einer Sprachschule in Bukarest, ein weiteres osteuropäisches Land.
Verantwortlich für die Verbreitung des bewährten Konzepts des Mortimer English Club in Rumänien ist ab sofort Raluca Apavaloae. Die 30-jährige Rumänin nahm erstmals im Januar 2011 Kontakt mit der Systemzentrale in Herscheid auf und begab sich bereits im März 2011 auf die Reise nach Deutschland, um dort von der Geschäftsleitung eine fundierte Ausbildung zu erhalten.

Frau Apavaloae war sehr schnell von dem Erfolgskonzept und der Philosophie des Mortimer English Club überzeugt und wollte somit auch schnellstmöglich alle nötigen Schulungen in Deutschland erhalten, um mit einer eigenen Filiale in Bukarest zu starten. „Normalerweise ist dies ein Prozess, der sich über mehrere Monate hinzieht“, so Lucila Wiepen, Betreuerin der ausländischen Franchise-Bewerber. „Das Engagement und die Motivation von Frau Apavaloae ist faszinierend.“

Das gesamte Mortimer-Team und die Geschäftsführung freuen sich über die neue Partnerschaft in Rumänien und darüber hinaus darüber, dass demnächst auch rumänische Kinder und Erwachsene mit dem einzigartigen Mortimer Konzept die englische Sprache auf spielerische Art und Weise erlernen können.